Startseite | Sitemap | Gästebuch | Links | Linktipps | Suchen | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Kokkari

Kokkari

Blick über die Dächer des Ortes zur schönen Nikolauskirche




Überblick

Kokkari

Blick auf den nördlichen Teil der Bucht von Kokkari



Etwa 10 Kilometer hinter Samos-Stadt befindet sich das Dorf Kokkari, ein ehemaliger Fischerort auf der Insel Samos. Das Dorf liegt an der Verbindungsstraße Samos- Stadt - Karlovassi und wird mehrmals täglich von der Inselbuslinie KTel Samou A.E. angefahren. Kokkari ist heute ein aufstrebender Touristenort an der Nordküste der griechischen Insel Samos. Das Dorf hat sich in den letzen Jahren zu einem beliebten Ferienort entwickelt und hat neben Pythagorion die meisten ausländischen Besucher. Kokkari ist eingebettet in eine grüne Gartenlandschaft und von bewaldeten Hügeln umgeben. Lange Kiesstrände wechseln ab mit kleinen, idyllischen Badebuchten, die gute Wassersportmöglichkeiten bieten.

Malagari

Samos-Stadt - Ortsteil Malagari


"...nehmen Sie die Straße entlang der Bucht von Samos, durch den Pinienwald von Malagari, und nach ca. 10 Kilometern erreichen Sie Kokkari". So oder ähnlich beschrieb mir ein Busfahrer 1982 meine erste Tour nach Kokkari. Den Pinienwald und den kleinen Ortsteil von Samos mit Namen Malagari gibt es so nicht mehr. Der Wald ist abgebrannt und der Ortsteil Malagari ist durch die neugebaute und sehr wichtige Umgehungsstraße und die Umgestaltung des alten Hafens seines ehemals wirklich sehr anziehenden Blickes beraubt worden.


Kokkari

Kokkari

Mole des Fischerhafens


Kokkari wurde bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegründet und diente dem Dorf Mytilinii als Hafen. Schon früher hatte es hier eine Siedlung gegeben. Später - wahrscheinlich in der Mitte des 19. Jahrhunderts - ließen sich mehrere Bewohner von Mytilinii hier nieder und gründeten das Dorf Kokkari. Der Name des Dorfes lautet übersetzt "kleine Zwiebel" und ist ein Hinweis auf das in früheren Zeiten hier angebaute gleichnamige Gemüse [1]. Heute ist die wichtigste Einnahmequelle für Kokkari der Tourismus, der in den frühen 90er Jahren des 20. Jahrhunderts hier Einzug gehalten hat. Im Nordosten des Dorfes befindet sich das Ölkraftwerk des staatlichen Energieversorgers DEI. Obwohl Kokkari nach wie vor einen Fischereihafen besitzt, spielt dieses Handwerk im Leben des des Dorfes kaum noch eine Rolle. Kokkari besitzt laut der Volkszählung 2011 über 1000 Einwohner.


Kokkari

..riesiger Felsbrocken auf der rechten Seite der Bucht - Cavos


Auf der rechten Seite der kleinen Bucht von Kokkari, in der Nähe des Fischereihafens, befindet sich das Wahrzeichen des Dorfes, ein großer Felsbrocken, der "Cavos" genannt wird. Hier befindet sich auch eine kleine Badebucht. Der Ortsstrand heißt "Longbeach", er befindet sich im Nordwesten von Kokkari. Weitere Strände nordwestlich des Ortes heißen "Lemonakia-Beach", "Tsamadou-Beach" und der etwas weiter entfernte „Tsabou-Strand“. Trotz der schnellen touristischen Entwicklung hat es Kokkari geschafft, sich seinen alten traditionellen Charakter zu erhalten. Hotels unterschiedlicher Kategorien, Pensionen, Restaurants und Tavernen, eine Bäckerei, viele Cafés und Bars, besonders am Hafen, sind hier zu finden. Etwa in der Mitte des Ortes befindet sich die schöne Kirche Agios Nikolaos, die man auch von innen besichtigen kann. Direkt neben dieser Kirche befindet sich auch die Bushaltestelle und der Taxistand von Kokkari.


The Beer

Kokkari

Lokal "The Beer" - Birra


Eine Besonderheit im Dorf, ja fast schon eine Institution, ist das Lokal "The Beer" (auch Birra genannt) an der Hauptstraße gegenüber der Kirche und der Bushaltestelle. Das Lokal wird bereits in dritter Generation geführt und ist für seine Gastfreundschaft und gute Küche bekannt. Viele griechische Spezialitäten werden hier preiswert angeboten. Der Name "The Beer" weist auf die vielen Biersorten hin, die hier zur Verkostung bereitgehalten werden. Aber auch der leckere Wein aus Samos wird hier angeboten und auch der sogenannte Samos Brandy, ein Erzeugnis, dass selbst produziert wird, ist hier erhätlich. Zur Straße hin spendet ein Maulbeerbaum reichlich Schatten und die Holztische und Stühle laden zur Einkehr ein. Am Abend ist "The Beer" stets gut frequentiert- dann herrscht hier Platzmangel!


...alter Dorfplatz...

Kokkari

...ein schöner Platz zum entspannen...


Besonders einladend sind der alte Dorfplatz mit den kleinen Cafes und die zahllosen Tavernen direkt an der Bucht, wo man unter schattigen Weinlaubdächern griechischen Wein und griechische Küche genießen kann. Kokkari verdankt seine Beliebtheit dem malerischen Ortsbild, den schönen Stränden Tsamadou und Lemonakia, den guten Unterhaltungsmöglichkeiten, der Nähe zur Inselhauptstadt und den interessanten naturnahen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. So fällt es nicht schwer, in Kokkari abwechslungsreiche Ferientage zu verbringen.


Kirche des Heiligen Nikolaus

Kokkari

Kirche des Heiligen Nikolaus - Innenraum


Mitten im Ortszentrum von Kokkari befindet sich die schöne im Jahre 1902 errichtete Kirche Agios Nikolaos. Die Kirche ist von beiden Seiten der Dorf- und Durchgangsstraße zu erreichen. Sie ist dem heiligen Nikolaus von Myra geweiht, dessen Gebeine einst von italienischen Seefahrern aus der Bischofskirche von Myra geraubt worden sind und nach Bari/Italien verbracht wurden. Die Kirche ist sehr schön von innen ausgestattet. Sie besitzt u.a. mehrere Kronleuchter, eine schön mit Sternen auf blauem Grund ausgemalte Decke und eine wertvolle Ikone des heiligen Nikolaus. Die Dorfkirche von Kokkari ist gleichzeitig auch eine der größten Kirchen von Samos.


Kokkari

Ortsfriedhof


Diesen Platz in Kokkari sollte man sich für einen abendlichen Besuch des Ortes mit dem Auto vormerken, denn hinter dem Gotteshaus ist ein großer kostenloser Parkplatz zu finden, der die aktuelle Parkplatznot des Ortes ein wenig abmildert. Weiter im Zentrum gibt es noch eine kleine Kapelle und kurz vor dem westlichen Ortsausgang liegt der Friedhof der Gemeinde, den auch eine Kapelle schmückt. In den Weinbergen rund um die Ortschaft finden Sie zahlreiche weitere Kapellen, die sich jedoch nur dem fleißigen Wanderer erschließen, der hier Rast machen will.





Kokkari

...weite Sicht bis zum Kap Kotsikas...


Auch sonst hat sich auf den 10 Kilometern, die Samos von Kokkari trennen, viel getan. Allerdings der malerische Fischerhafen von Kokkari, der sich nun zu einem touristischen Zentrum entwickelt hat, scheint sich in all den Jahren kaum verändert zu haben. Er begrüßt Sie mit einem weiten Ausblick bis zur Bucht von Samos. Von hier können Sie die Fährschiffe beobachten, die in den Hafen von Samos einlaufen. An klaren Tagen ist die Küste der Türkei zu sehen und es scheint so, als ob alles dicht beieinander liegt.


Kokkari

Beginn eines Wanderpfades (Monopati)


Auch das Umfeld von Kokkari mit seinen Feldern und Weinbergen, den bewaldeten Hängen und schönen Küstenabschnitten lädt zum wandern oder zum spazierengehen ein. Wandern in Kokkari ist schon ein Vergnügen, alte versunkene Pfade aufzuspüren und ihnen zu folgen bis Vourliotes, Mytilini oder Mavratzeoi. Neben Karlovassi ist Kokkari der Hauptausgangspunkt für einige der schönsten Wanderungen, die man auf der Insel durchführen kann. Oder einfach nur durch die Weinberge laufen, alte Kapellen zu sehen und zu besichtigen, den vielen kleinen Bächen zu begegnen, die im Sommer nur wenig Wasser führen und den Arbeitern auf den Feldern zuzuschauen. Vielleicht spazieren Sie dann zum Ort zurück und setzen sich in ein Café oder in eine Bar an der Dorfstraße oder am Hafen und schauen dem Treiben zu.


Lemonakia-Beach

Kokkari - Lemonakia-Beach

Schöner Kieselstrand


Eine kleine Halbinsel mit malerischen Häusern, die sich den Berg hinauf ziehen, wo früher auch mal eine Windmühle gestanden hat, ein kleiner Hafen auf der einen und wunderschöne Kieselstrände auf der anderen Seite prägen das Bild, das durch Tavernen, Shops, Cafes und Geschäfte vervollständigt wird. Neben dem Strand "Longbeach" gibt es weitere Strände in der Umgebung des Dorfes. Weiter in Richtung Nordwesten liegt der bekannte Strand Lemonakia, eine große, versteckte Bucht mit feinem Kieselstrand, mehreren Tavernen und Liegestuhlverleih. Der Blick von der Straße hinab in die Bucht ist überwältigend. Parkmöglichkeiten für Autos und Motorräder finden sich oberhalb an der Durchgangsstraße.




Tsamadou-Beach

Kokkari - Tsamadou Beach

...schöner Weg zur Tsamadou-Beach...


Einige Hotels in Kokkari fahren mit einem Shuttlebus morgens täglich die Strände an und holen ihre Gäste am Nachmittag wieder ab. Nach weiteren drei Kilometern kommen Sie zum wohl bekanntesten und vielbesuchten Strand der Insel Samos- Tsamadou. Auch hier finden Sie eine große Bucht vor, einen Kieselstrand und zwei Tavernen. Oberhalb der Bucht befindet sich ein Hotel, von dem man einen schönen Ausblick über den Strand von Tsamadou hat. Auf der rechten Seite der Bucht führt eine schön gestaltete Treppenanlage direkt hinunter zur Tsamadou-Beach- wunderbar eingegrenzt von Pinien, die beim Auf- oder Abstieg einen schönen Schatten spenden.

Hotel Arion

Kokkari

Hotel Arion


Falls Sie eine Unterkunft suchen, empfiehlt sich das Hotel Arion in Kokkari. Das Hotel befindet sich westlich des Ortes in etwa 1,5 Kilometer Entfernung vom Zentrum in Kokkari an den nordöstlichen Ausläufern des Karvouni-Gebirges. Die Aussicht vom Hotel ist atemberaubend, der Blick von hier aus reicht über den ganzen Ort Kokkari bis zur kleinasiatischen Küste auf der anderen Seite der Ägäis. Ein Fußweg durch Olivenhaine führt zur bis Uferstraße und dann direkt ins Zentrum von Kokkari. Zum Kiesstrand sind es etwa 500 Meter, zur Lemonakia-Beach etwa 800 Meter. Mehrmals täglich wird ein kostenloser Hotelbus-Transfer in das Zentrum von Kokkari und zu den Stränden Lemonakia- und Tsamadou-Beach angeboten. Die Entfernung zum Flughafen von Samos beträgt ca. 23 Kilometer.


Kokkari

Hotel Arion


Das Hotel Arion verfügt über 108 Zimmer, die sich auf ein Haupthaus und verschiedene Bungalows in einem sehr schön gestalteten Garten verteilen. Die weitläufige Ferienanlage gehört zur gehobenen Mittelklasse und ist eines der besten Hotels der Insel Samos. Zu den Einrichtungen des Hotels Arion zählen eine Empfangshalle mit Rezeption, Lift, Internetecke (inklusive), einem schönen Restaurant mit Innen- und Außenbereich und einem geschmackvoll eingerichteten Aufenthaltsraum mit TV-Ecke. In der schön gestalteten Gartenanlage befindet sich ein Süßwasser-Swimmingpool mit separatem Kinderpool, eine ansprechende Pool-/Snackbar sowie eine gemütliche Sitzterrasse. Die Liegen und Schirme sind am Pool inklusive. Das Personal ist freundlich und kümmert sich aufmerksam um die Gäste des Hauses.


Kokkari

Hotel Arion


Adresse:

Hotel Arion

Kokkari, Samos Island 83100
Griechenland

Telefon: +30 22730 92020

Fax: +30 22730 92006

E-Mail: arion@arion-hotel.gr

Internet: www.arion-hotel.com/



Quellenverzeichnis:


1.:
Informationen zur Geschichte von Kokkari stammen von der Website Samosin.gr, zuletzt abgerufen am 16.10.2014!


Fotos aus Kokkari




Griechenland Natur der Insel Samos Museen der Insel Samos Textversion Informationen Insel Kos Kokkari Griechische Küche Insel Symi Apostel Paulus Ephesus Reiseinformationen Dodekanes Gästebuch Bücher - Landkarten - Reiseführer Insel Ikaria Geschichte Insel Fourni Wein aus Samos Sehenswürdigkeiten Übersicht Suchen Startseite Insel Patmos Insel Rhodos Ausflüge


-Anzeige-





-Anzeige-






  (C) 2006 - 2017 by Paul Sippel - Alle Rechte vorbehalten