Startseite | Sitemap | Gästebuch | Links | Linktipps | Suchen | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Berg Kastri

Pythagorion - Berg Kastri

...Tor der antiken Stadtmauer...




Sehenswertes in und um Pythagorion

Pythagorion - Berg Kastri

...antikes Theater am Berghang



Die alte Stadt Pythagorion (früher Tigani) bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und ist mit Abstand der Ort auf der Insel Samos, wo es die meisten Schätze der vergangenen Jahrhunderte und Jahrtausende zu sehen gibt. Rechts auf dem Foto sehen Sie das römische Theater vor dem Hintergrund des Berges Kastri aus dem 1. Jahrhundert vor Chr., in dem noch heute in den Sommermonaten klassische griechische Theaterdramen und neuerdings auch Konzerte aufgeführt werden.

Tunnel des Eupalinius (Eupalinos)

Pythagorion - Berg Kastri

Tunnel des Eupalinos


Bei dem Tunnel des Eupalinius handelt es sich um ein bedeutendes Werk aus der Zeit des Polykrates, bei dessen Besichtigung man noch heute die Leistung der Männer aus Megara bewundert, die diesen Tunnel gegraben haben. Aufgabe des Tunnel war es, Wasser in die damalige Hauptstadt der Insel zu schaffen. Aus historischen Berichten weiß man, daß die Grabungen für den Tunnel von beiden Seiten des Berges Kastri gleichzeitig begonnen wurden, mit dem Ziel, sich in der Mitte des Berges zu treffen....

Weitere Informationen zum Tunnel des Eupalinius am Berg Kastri in Pythagorion finden Sie hier...!


Kloster Spiliani

Kloster Spiliani

Das Kloster Spiliani auf dem Berg Kastri


Ungefähr einen Kilometer von Pythagorion entfernt auf einem Hügel des Berges Kastri liegt das Kloster der Mutter Gottes- Spiliani. Diese Besichtigung kann mit einem Besuch des Tunnels und des antiken Theaters kombiniert werden. Für Urlauber, die nicht in Pythagorion wohnen: parken Sie ihren Wagen in Pythagorion und gehen Sie die Hauptstraße in Richtung Samos Stadt leicht bergauf zurück. Nach 450 Metern auf der linken Seite zweigt ein Weg ab, der mit dem Hinweis "Efpalinios Tunnel" beschildert ist. Sie können natürlich auch mit dem Wagen oder Motorrad dorthin kommen....!

Weitere Informationen zum Kloster Spiliani mit Höhlenkapelle in Pythagorion finden Sie hier....!


Festung Logothetis

Pythagorion - Festung

Ansicht vom Friedhof


Interessant ist auch ein Besuch der Logothetis-Burg in Pythagorion. Das Areal, auf dem heute das Kastell und die Kirche Metarmorphosis stehen, war vermutlich bereits 3000 v. Chr. schon besiedelt. Viele Jahrhunderte später stand hier der Palast des Tyrannen Polykrates. Auch eine frühe christliche Basilika, deren Reste durch Ausgrabungen bezeugt sind, hatte hier ihren Platz. Die Festung des Logothetis entstand 1824 während des griechischen Freiheitskampfes und ist benannt nach dem Anführer in diesem Kampf- Lykourgos Logothetis (1772 - 1850), dessen Büste sich auf dem Platz vor der Kirche befindet....

Weitere Informationen zur Festung des Logothetis in Pythagorion auf der Insel Samos finden Sie hier....!


Kirche Metamorphosis

Pythagorion

Metamórphosis tou Christoú


Die Kirche der Metamorphosis (Kirchweihfest 6. August) errichteten die Einwohner von Samos nach der Befreiung der Insel aus der türkischen Herrschaft. Während des Befreiungskampfes soll bei einer Belagerung der Festung durch die Türken akuter Wassermangel geherrscht haben. Plötzlich sprudelte Wasser aus dem Boden und eine neue Quelle war geboren. Diese Tatsache werteten die belagerten Griechen als ein Zeiche Gottes und erkämpften so gestärkt den Sieg über die Türken. Aus Dankbarkeit errichteten sie Jahre später diese schöne Kirche mit dem ungewöhnlichen Glockenturm. Zur Zeit wird mit finanzieller Hilfe aus Brüssel der gesamte Festungskomplex renoviert.


Pythagorion

Friedhof der Metamorphosiskirche - Denkmal für Lykourgos Logothetis (1772 - 1850)


Innerhalb der Festungsmauern befindet sich neben der Kirche auch ein heute noch genutzter Friedhof mit Beinhaus, auf dessen linker Seite die Ruinen frühchristlicher Kirchen liegen. Auch Überbleibsel aus der römischen Epoche finden sich hier. Hier auf dem Friedhof der Metamorphosiskirche finden Sie ein Denkmal des griechischen Freiheitskämpfers Lykourgos Logothetis (1772 - 1850) in der Form eines Grabes, wo man vermuten könnte, er sei hier beigesetzt worden. Das ist aber nicht richtig, er verstarb in Athen und wurde auch dort beigesetzt. In der näheren Umgebung der Kirche befinden sich einige antike Ruinen aus der archaischen Zeit.




...antike Stadtmauer...

Pythagorion - Berg Kastri

Reste der gewaltigen Mauer aus der Zeit des Polykrates im Südwesten des Berges Kastri


Teilweise noch recht gut erhalten bildet diese einst über 6000 Meter lange Befestigungsmauer mit 35 Forts und 12 Toren ein beeindruckendes Zeugnis der Geschichte dieser Insel. Als Tyrann der Insel Samos versuchte er, sein Regime zu stabilisieren. Deshalb unterhielt er weitreichende Beziehungen, u.a. auch zu Pharao Amasis, dem König von Ägypten. Während seiner Herrschaft entstanden drei bedeutende griechische Bauwerke:

Die Hafenmole von Pythagorion (Pythagoreio), der Eupalinos-Tunnel und der unvollendete Polykratestempel im Hera-Heiligtum.


Pythagorion - Berg Kastri

Befestigung des Polykrates im Südwesten des Berges Kastri


Er gründete hier eine bedeutende Seeherrschaft und wurde aber schließlich vom persischen Satrapen (Statthalter) Oroites durch trügerische Versprechungen nach Kleinasien gelockt und dort hingerichtet. Sein Bruder Syloson unterjochte später die Insel Samos mit persischer Hilfe und beherrschte sie nach grausamer Verwüstung als persischer Satrap, bis sie 479 v. Chr. durch die Schlacht von Mykale selbstständig wurde. Im gleichen Jahr wurde die Insel Mitglied des 1. Attischen Seebundes.


Plünderung

Pythagorion - Berg Kastri

...frühe christliche Grabanlage


Im Jahre 66 v. Chr. erobert der siegreiche römische Feldherr Gnaeus Pompeius Magnus (106 v. Chr. - 48 v. Chr.) das syrische Reich und macht Damaskus zu seiner Verwaltungshauptstadt. Drei Jahre später - 63 v. Chr. - erobert Pompeius dann Jerusalem. Während dieser Zeit landet der Feldherr auch auf der Insel Samos. In römischen Chroniken wird berichtet, dass Pompeius, Sylla (Schwiegervater von Pompeius) und andere römische Gouverneure, die auf Samos landeten, die Insel geplündert haben und die Tempel ebenso wie die Stadt selbst und ihre Bewohner ausraubten. Natürlich nicht zur Ehre und zum Ruhme Roms sondern nur für ihren eigenen Vorteil.


...frühchristliche Gräber...

Pythagorion - Berg Kastri

....frühe christliche Gräber....


Auch der bekannte Gouverneur Licinius Verres, der u.a. die Tempel der Athena in Athen, des Apollon in Delos, der Artemis in Pergamon (Pergamon- heute Türkei) plünderte, beraubte auch den berühmten Tempel der Hera auf Samos. Trotz Raub und Zerstörung bauten die Römer ihre Stadt am Meer - im heutigen Pythagorion (Pythagoreio). Leider ist von all diesen Bauwerken nicht mehr viel vorhanden. Sehenswerte Reste sind das Theater, die römischen Thermen, einige größere Baureste in der Nähe des Hotels Doryssa Bay. Auch die Überreste eines alten christlichen Friedhofs sind noch zu besichtigen.


Schachtgräber

Pythagorion - Berg Kastri

....frühe christliche Gräber....


Sehr schön erkennbar die für die damalige Zeit typischen Schachtgräber. Aus welcher Zeit die Gräber stammen, konnte ich leider noch nicht ermitteln. Denkbar wäre das späte 3. Jahrhundert n. Chr., wofür die Nähe zu Ephesus spricht und die Annahme einer frühen Verbreitung des christlichen Glaubens auf der Insel Samos. Etwa zwischen 52 - 53 n. Chr. missioniert der Apostel Paulus an Teilen der kleinasiatischen Küste und so wäre es nur allzu verständlich, wenn der Apostel oder einer seiner Gefährten den Weg auf die Insel gefunden und ihre Botschaft von Jesus Christus verbreitet hätten. Denkbar wäre natürlich auch, in dieser Stätte einen Friedhof aus der Byzantinischen Epoche gefunden zu haben.


Fotos vom Berg Kastri




Griechenland Natur der Insel Samos Museen der Insel Samos Textversion Informationen Insel Kos Kokkari Griechische Küche Insel Symi Apostel Paulus Ephesus Reiseinformationen Dodekanes Gästebuch Bücher - Landkarten - Reiseführer Insel Ikaria Geschichte Insel Fourni Wein aus Samos Sehenswürdigkeiten Übersicht Suchen Startseite Insel Patmos Insel Rhodos Ausflüge


-Anzeige-





-Anzeige-






  (C) 2006 - 2017 by Paul Sippel - Alle Rechte vorbehalten